Autogenes Training


Das Autogene Training ist eine einfache Entspannungstechnik, bestehend aus sechs Grundübungen. Es wird ein tiefer und ausgleichender Entspannungszustand für Körper und Geist angestrebt.

Durch regelmässige Anwendung überträgt sich das angenehme Gefühl der Entspannung immer mehr im Alltag. Körper und Geist gewöhnen sich somit an das wiederentdeckte Gefühl der Ausgeglichenheit. Psychosomatischen Erkrankungen, stressbedingten Störungen und allgemeinen Dysbalancen werden so auf sehr einfache und natürliche Weise entgegengewirkt.

Im angestrebten Zustand bist du völlig entspannt. Der Geist jedoch bleibt wach und aufnahmefähig. Beherrschst du die sechs Grundübungen, kannst du in einem weiteren Schritt in der Oberstufe Autogenes Training durch Vorsatzformeln (Suggestionen) und Bilderreisen blockierende Gedankenmuster auflösen.

Das Ergebnis ist ein erhöhtes Wohlbefinden, eine bessere Stressbewältigung, Ausgeglichenheit, und eine Verminderung von psychosomatischen Beschwerden

Grundstufe Autogenes Training: In 6 Gruppenlektionen erlernst du die 6 Grundübungen, im Einzelunterricht braucht es dazu 3 Lektionen. Anschliessend bist du in der Lage, das Autogene Training in deinem Alltag selbständig anzuwenden.

Oberstufe Autogenes Training: Blockierende Verhaltensmuster werden durch die Technik der Bilderreisen ins Bewusstsein gerufen und danach mittels Bildung von Vorsatzformeln aufgelöst. Voraussetzung: Grundstufe Autogenes Training.

Anmeldung
Nina Wenger  
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!